Auszeichnung

Das Engagement in der Gartenvorstadt ist beispielhaft – das bestätigt die Auszeichnung der Robert-Jungk-Stiftung. Das Projekt „Zukunft Gartenvorstadt“ der Kreisstadt Unna – in Kooperation mit der Unnaer Kreis-Bau- und Siedlungsgesellschaft mbH und der LEG Wohnen – wurde im Rahmen des Robert-Jungk-Preises 2009 als Zukunftsprojekt ausgezeichnet.

Als eines von 29 Projekten, die sich gegen rund 250 andere Bewerber durchsetzen konnten, darf sich der Initiativkreis seit dem 8. Dezember stellvertretend für alle Beteiligten offiziell „Zukunftsprojekt 2009“ nennen. Landesweit ist es die bedeutendste Auszeichnung zum Thema „Bürgerengagement“.

Bereits im April 2009 wurde das Projekt im Auszeichnungsverfahren „Lebendige Nachbarschaften – Das gute Quartier“ der Architektenkammer Nordrhein-Westfalen eingereicht und als beispielhaftes Projekt dokumentiert.